Kunsthalle Below

Kunsthalle Below

IMG_3168Kulturgymnastik hat eine bewegte Geschichte durch die Realitäten. Erst waren wir nur Online und auf Hausbesuch bei unseren Kooperationspartner, um dort unsere Projekte zu realisieren. 2008 bis 2012 fand man uns im Brunnenviertel in unserer „Zentrale“. Die Mieten stiegen, wir zogen weiter. Weit nach Norden, ziemlich weit: 180km, an einen der schönsten Ränder der Welt. In der Kunsthalle Below schlägt seitdem unser Herz. Und nach wie vor in Berlin.

_MG_5031 (1)

Die Kunsthalle und ihre großzügige Umgebung bietet uns viel Platz für unsere Arbeit mit Ansässigen und Gästen und sie hat ganz besondere Qualitäten, über die Sie mehr unter www.kunsthallebelow.de finden.

Seit dem Beginn unseres städtisch/ländlichen Doppellebens – in Below und in Berlin – hat unser Fokus sich auf die unterschiedlichen Qualitäten der unterschiedlichen Orte ausgerichtet. Die Perspektive des Städters wird in der Peripherie verschärft. Wenn er dort ansässig wird, sein Leben ausbreitet, differenziert sich sein Blick für die sonderbaren Qualitäten beider Orte. Als Schnittstelle zwischen zentraler und dezentraler kulturgymnastik haben wir das „Institut für ländliche Schönheit“ (ILS) berufen. Und dort gibt es viel zu tun, was dem Austausch von ländlicher und städtischer Schönheit zuträglich ist.