OPEN CALL: Festival sucht künstlerische „Reiseleiter“

OPEN CALL: Festival sucht künstlerische „Reiseleiter“

Am Pfingstwochenende 2017 (3.-5.6.17) richten wir in der Kunsthalle Below anlässlich  Kunst Offen (MV) ein kleines Festival aus. Adi Looper, Spezialistin für Zimmerreisen, übernimmt den Aufbau eines Teams, das sich zu diesem Anlass der Entwicklung und Ausrichtung einiger partizipativer Formate widmet....

Kunsthalle Below

Kunsthalle Below

Kulturgymnastik hat eine bewegte Geschichte durch die Realitäten. Erst waren wir nur Online und auf Hausbesuch bei unseren Kooperationspartner, um dort unsere Projekte zu realisieren. 2008 bis 2012 fand man uns im Brunnenviertel in unserer „Zentrale“. Die Mieten stiegen, wir...

„Zimmerreisen“ in Berlin

„Zimmerreisen“ in Berlin

„Wir erleben die Qualitäten des Reisens ohne großen Aufwand ganz in der Nähe.....“ Beta Okapi & Adi Looper laden seit 2016 ein zur partizipativen Serie und koordinieren den Austausch kleiner Reisen mit großer Wirkung. zr.kunsthallebelow.de #03 Die nächste Zimmerreise#03: Montag, 27. März 2017...

Arbeitsaufenthalte in der KHB

Arbeitsaufenthalte in der KHB

Wer sicher gehen möchte, dass wir im Zeitraum seiner Wahl in Below auf ihn warten, meldet sich am besten jetzt schon für den Sommer 2017 an. In der Kunsthalle Below warten von Mai bis September ganz besondere Lebens- und Arbeitsbedingungen auf...

„Ohne Worte“

„Ohne Worte“

Wir freuen uns, dass wir Margret Daher in ihrem Vorhaben unterstützen konnten, indem wir ihr im September 2016 die Kunsthalle Below zur Verfügung stellten. Folgendes Konzept konnte Sie dort mit dem von ihr zusammengestellten Team realisieren: Margret Daher: „Ohne Worte“, 2016 “Zeigen, nicht...

Die Kunst des Notierens

Die Kunst des Notierens

Spuren suchen, Zeichen lesen, Fährten folgen. In drei Tagen widmen sich 4-7 KünstlerInnen und solche, die es werden wollen, ganz dem Schreiben, Zeichnen, Fotografieren, Collagieren, Sampeln, Spazieren, Fragen, Erzählen u.s.w. Wir legen Grundsteine für ästhetische Routinen, die uns später im Alltag begleiten können und...

KHB auf facebook

KHB auf facebook

Unsere kleine, wilde KUNSTHALLE BELOW hat endlich eine eigene Seite bei fb. facebook.com/kunsthallebelow

fahren!

fahren!

Wir freuen uns, dass wir den Fond Soziokultur als ersten Förderer für unser Projekt „fahren“ gewinnen konnten und stellen hier vor, worauf das hinaus laufen wird: Das Autofahren bestimmt das Leben der Menschen auf dem Land. Zum zielorientierten Radfahren unbrauchbare Landstraßen und der quasi nicht vorhandene...

Ich und die andere

Ich und die andere

Wir suchen Teams aus Mädchen zwischen 12 und 20 mit je einer erwachsenen Vertrauten für künstlerische Arbeitsaufenthalte in der Kunsthalle Below. An einem magischen Ort wollen wir aufgrund des persönlichen Austauschs der Teams schreiben, zeichnen, fotografieren, collagieren, sampeln, spazieren, fragen, erzählen – Grundsteine für ästhetische Routinen...

Arbeitsaufenthalte auf dem Land

Arbeitsaufenthalte auf dem Land

Wir freuen uns, einladen zu können, die Kunsthalle Below als Arbeitsraum (mit Unterkunft) zu nutzen. Mehr erfahren sie bei kunsthallebelow.de

Was machen die da?

Was machen die da?

Städter siedeln auf dem Land und tun Dinge, die keiner versteht. Wir widmen uns dem Austausch von städtischem und ländlichem Erleben in Below und Umbegung. In wöchtentlichen Treffen für Belower, Voll-, Halb-, Alt- und Neu-Belower von jung bis alt gehen wir...

„Kunst Offen“ an Pfingsten in MV

„Kunst Offen“ an Pfingsten in MV

Am Pfingstwochenende 2015 springen wir auf das Trittbrett von  „Kunst Offen“, zeigen die kleine süße Kunsthalle Below und beginnen mit der Erforschung der rätselhaften Fremden ganz in unserer Nähe mit einer ersten Frage zum neuen Projekt „Was machen die da?“...

Ausstellung „Vom Gehen“ in Below

Ausstellung „Vom Gehen“ in Below

Am Wochenende wurde mit einer kleinen Ausstellung der Arbeitsergebnisse „Vom Gehen“ die Kunsthalle Below eröffnet. Im September und Oktober 2014 können Sie an den Wochenenden die Ausstellung besuchen. Da es keine regulären Öffnungszeiten gibt, bitten wir Sie um vorherige Terminabsprache...

Kunsthalle Below

Kunsthalle Below

Ein Schatz ist vom mecklenburgischen Himmel gefallen. Wir haben ihn geborgen und wollen ihn teilen. Es handelt sich um einen magischen Ort auf dem Land, an dem kulturgymnastik e.V. zukünftig machen wird, was sie will: kunsthallebelow.de

Vom Gehen

Vom Gehen

Vom Gehen – eine Veranstaltungsreihe zur kulturellen Praxis zu Fuss Gehen ist ein weites Feld – von der blanken Funktion der Mobilität zu Fuß bis hin zum zweckfreien Lustwandel und sehr, sehr vielem dazwischen. Allen gemeinsam sind die Aspekte des...

Dornröschenschlaf

Dornröschenschlaf

2013 ist unser Jahr des Dornröschenschlafs. Allerdings sei verraten, dass wir hinter den Kulissen eine mittelgroße Überraschung in Mecklenburg vorbereiten. Neuigkeiten demnächst an dieser Stelle...

Teeniebuch bestellen

Teeniebuch bestellen

Das Teeniebuch ist aus unserem Buchprojekt Tausend Teenies hervorgegangen Teenies – Junge Gesichter in Berlin /// Was uns eint, ist unsere Vielfalt. /// Aus unserem Projekt „Tausend Teenies“ ist ein Bildband hervorgegangen, der im Oktober 2012 im Mitteldeutschen Verlag erschienen ist....

Buchpremiere „Teenies…“ am 17. Oktober 12

Buchpremiere „Teenies…“ am 17. Oktober 12

Zur Buchpremiere kurz nach den Herbstferien laden wir alle herzlich ein! Wann? Mittwoch, den 17.10.2012, 16-19 Uhr Wo? „Supermarkt“, Brunnenstr. 64, 13355 Berlin-Wedding (U8 Voltastr.) Wir feiern das Erscheinen des Teeniebuches und eröffnen damit den Verkauf. Wir hoffen auf zahlreiche Teenies und freuen uns über...

Broschüre zu “Wer bin ich hier? Wer wär ich dort?”

Broschüre zu “Wer bin ich hier? Wer wär ich dort?”

Wir haben noch einige im Rahmen des Projekts "Wer bin ich hier? Wer wär ich dort?" entstandene Broschüren mit SchwarzWeiß-Fotos und Interviews. Und Sie können die Broschüre gegen eine Schutzgebühr hier im Shop bestellen.

Buchprojekt Tausend Teenies

Buchprojekt Tausend Teenies

Was uns eint, ist unsere Vielfalt. Ein Buch hat das Potenzial dieses eindrucksvoll darzustellen. Von 2011 bis 2012 wir Workshops in Schulen und an anderen Orten, an denen Jugendliche sich treffen, gemacht und gemeinsam mit ihnen einen Bildband mit Portraitfotos...

Wo die Reise hingeht…

Wo die Reise hingeht…

Eine Trickfilmwerkstatt Betrachtet man das Leben als eine Reise, so öffnet sich ein weites gedankliches Feld. Zu diesem Thema haben wir mit Kindern einen Trickfilm entwickelt. Auf der Projektwebsite können Sie die Entwicklung nachvollziehen. trickfilmworkshop.wordpress.com Schön war es. Die Kinder haben Geschichten entwickelt...

ROOTS – wo bin ich?

ROOTS – wo bin ich?

Persönliche Wurzeln hat jeder Mensch in seinem Leben. Diese lassen sie sich auf weltweiten Karten vielfältig darstellen. Bei ROOTS finden die Workshop-Teilnehmer ein Online-Angebot, das ihnen aufgrund ihrer persönlichen, geografischen Karte die Zuweisung ihrer persönlichen Wurzeln erlaubt. Intensiv und mit dem...

Musik? – Mein Leben in 6 Minuten!?…

Musik? – Mein Leben in 6 Minuten!?…

Eine musikalische Theater-Reise. Musik – was bedeutet sie für dein Leben? Hast du eine Geschichte, in der Musik eine Rolle spielt? Gibt es Erlebnisse, die für dich mit Musik verbunden sind? Warum ist Musik dir wichtig? Wobei hilft sie? -...

Wer bin ich hier? Wer wär ich dort?

Wer bin ich hier? Wer wär ich dort?

Hintergrund: Arbeit ist in unserer Welt die ideelle Bezugsgröße des Menschen. Sie steht im Zentrum des gesellschaftlichen Norm- und Wertegefüges. Glatt verlaufende Arbeitsbiografien sind in den letzten Jahren selten geworden - bei sogenannten MigrantInnen erster Generation sind krasse Brüche ihrer Arbeitsbiografien...

Königliches Mahl

Königliches Mahl

Nach einem Workshop mit Kindern aus dem Brunnenviertel fand die Performance statt: Auf dem Marktplatz vor dem Gesundbrunnen-Center wurde eine festliche Tafel mit weißem Tischtuch, Leuchtern und königlichem Geschirr gedeckt. In einiger Entfernung positionierte sich das Personal (zwei erwachsene Diener...

EAT – Ideen für Bauch und Kopf

EAT – Ideen für Bauch und Kopf

Fotografie, Film, Aktion, Erzählen Was essen wir? Wo kommt unser Essen her? Was ist Esskultur? Was kann uns die Kunst erzählen? Was kann uns das Essen über unsere Kultur erzählen? Wie entsteht ein Film? Was verraten Fotos? Inwieweit ist essen...

KUNSTVOLL SPAREN

KUNSTVOLL SPAREN

In zwei Phasen verbindet die Kunstaktion Gewerbe, Bewohner und Kunst.  Das Gutscheinheft bietet Gewerbetreibenden im und um das Gebiet Brunnenviertel die Gelegenheit ihr Angebot darzustellen und dem Nutzer des Gutscheinhefts einen Rabatt anzubieten. Der Vertrieb des Gutscheinhefts verläuft anders als üblich. Das...

handyfilmfest 2006 und 2007

handyfilmfest 2006 und 2007

workshops contest show  Handys sind als ständige Begleiter aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Gerade Jugendliche machen mit den kleinen Telefonen viel mehr als einfach nur zu kommunizieren. Daher stammt die Idee, den Jugendlichen die kreativen Potenziale ihrer Handys näher zu bringen...

Partner und Förderer

Partner und Förderer

Wir danken unseren Förderern und Partnern. Kunsthalle  Below Kulturhaus Mestlin Teenie Musik Treff kiezkieken Kurzfilmfestival Kinder-, Jugend- & Kulturzentrum Naunynritze Olof-Palme-Jugendzentrum Diesterweg-Gymnasium @hugo Jugendmedienetage Gedenkstätte Berliner Mauer Grundschule am Arkonaplatz Hermann-Hesse-Oberschule Jens-Nydahl-Grundschule Julius-Leber-Oberschule Kinder-, Jugend- & Kulturzentrum Hussitenstraße JugendKULTurzentrum im FaM...

e.V.

e.V.

kulturgymnastik e.V. wurde 2004 in Berlin gegründet und ist eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Die Vereinsmitglieder unterstützen die Durchführung verschiedenster interaktiver Kunstprojekte, deren Inhalte vom Alltag der Teilnehmer bestimmt sind und dessen technischer Schwerpunkt oft „neue“ Medien sind. Dazu bietet...

Kunst- & Kulturprojekte

Kunst- & Kulturprojekte

kulturgymnastik e.V. ist ein offenes Netzwerk aus KünstlerInnen unterschiedlicher Sparten mit vielen Kooperationspartnern und jahrelanger Erfahrung in der Durchführung von Kunst- und Kulturprojekten. Als Künstlergruppe in wechselnder Besetzung planen und realisieren wir kulturelle Bildungsprojekte, um uns für eine Gesellschaft aus...

Stefie Steden

freie Künstlerin, Kunstvermittlerin, Kuratorin, 3 Kinder Entwicklung und Dokumentation von Prozessen, partizipativer Kunst, Entdeckung und Gestaltung der Kunsthalle Below und derer Kuratorin. Mit verschiedenen Werkzeugen ästhetischen Forschens arbeitet sie im Grenzbereich von Kunst und Leben. idyllenforschung.de

Aline Chille

Kulturwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Kulturmanagement und Theaterpädagogik, 2 Kinder. Mit künstlerischen und performativen Mitteln die Welt und ihre Menschen beobachten und erforschen: mit einer Gruppe von (jungen) Menschen entwickelt Aline Chille Stoffe und setzt diese um. Es entsteht ein Wahnsinns-Raum für...

Claudia Kühn

Schauspielerin, Sprecherin, Sängerin, Regisseurin. Sich in den anderen hineinversetzten, ihm nachspüren, ihn verstehen lernen. Die veränderte  Perspektive erleben, eine neue Sicht auf die Dinge entstehen lassen, Kraft der eigenen Vorstellung, der eigenen Phantasie. In ihrer Arbeit will Claudia Kühn Kinder...

Johannes Girke

Filmemacher, Drehbuchautor, 2 Kinder. Digitale Bildtechniken ermöglichen einen neuen Umgang mit Bild- und Erzählräumen. Johannes P. Girke beschäftigt sich mit filmischen Bildern und Techniken für aktuelle gesellschaftliche Inhalte. www.rotoso.de

Övgü Özen

Fotografin, Video-Künstlerin. Die Parameter des urbanen Alltags bilden den Mittelpunkt der künstlerischen Arbeit Övgü Özens. Ihre Foto- und Videoarbeiten knüpfen an den Möglichkeiten traditioneller analoger Foto-Techniken an.

Susa Schmidt-Kubeneck

Kunsthistorikerin, 2 Kinder, langjährige Tätigkeit im Projektmanagement, umfassende Erfahrungen in der Unternehmensberatung sowie im Kultur- und Veranstaltungsmanagement, kreative Arbeit mit Kindern www.act-value.de

Andrea Grote

Künstlerin und Lehrerin für Kunst und Deutsch, 2 Kinder. Das Thema "Zeit" und "Veränderung" bearbeitet die Künstlerin in ihren fotografischen Arbeiten und Installationen schon seit vielen Jahren auf verschiedene Art und Weise. Häufig ergänzen sich die beiden Ausdrucksmöglichkeiten zu umfassenden Werkzyklen. www.kunsthaus-grote.de

Ralf Pierau

Lektor und Biograf. „Alle unsere Einsichten sind nachträglich“, schrieb Rilke. Dies ist ein Ansatz. Es geht um mehr noch in einer besonderen Biografiearbeit; einer Biografiearbeit, die qualitative Methoden der Sozialforschung beachtet. Reden über das individuelle Sein und damit das authentische...

Dietmar Weiermann

Heilpädagoge, Modellbau-Künstler, 2 Kinder. Dietmar Weiermann ist es in seiner künstlerisch-handwerklichen Arbeit besonders wichtig, die Aufmerksamkeit auf die sinnliche Erfahrung des Materials zu richten. Dabei werden die Grenzen des gewöhnlichen Modellbaus ins Künstlerische und Phantasievolle erweitert.